Französisch

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Eschborn (2020)

Sprachen: Hauptsächlich EN>DE, Französisch
Anrechnung: Ja
Name der Firma/Institution/Organisation: Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Branche: Wirtschaftsprüfung
Ort: Eschborn (Frankfurt/Main)
Land: Deutschland
Dauer: 3 Monate
Zeitraum: Februar 2020 bis Mai 2020
Unterkunft: Nein
Aufgaben:
- Selbständige Übersetzungen von kleinen Textausschnitten vom Deutschen ins Englische/vom Englischen ins Deutsche: Prüfungsberichte, Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen, Anlagespiegel, EY-interne Kommunikation
- Übersetzungsunterstützende Aufgaben: Sprachliche Überprüfung von englischsprachigen Texten, Alignments, Qualitätssicherung von Übersetzungen (u. a. Number-Checks), Formatierungen
- Übersetzungsmanagement: Anlegen von Jobs im firmeneigenen Projektmanagementsystem, Verwaltung der Auftragsmailbox der Abteilung
Vertrag: Ja
Vergütung: Ja: > 1300 – 1500 Euro
Ansprechpartner: Ja
Progression: Nein
Schulungen und Weiterbildungen: Nein
Feedback: Ja
Außerfachliche Aspekte: flexibles Arbeiten, multikulturelles Team, angenehme Arbeitsatmosphäre
Fazit: Man sollte nicht die Erwartung haben, viel selbstständig zu übersetzen. Bei den Tätigkeiten handelt es sich in erster Linie um unterstützende Aufgaben wie Formatierungen und Alignments.

Übersetzungsagentur in Karlsruhe (2019)

Sprachen: DE, EN, ES, FR und weitere
Anrechnung: Ja
Name der Firma/Institution/Organisation: Kern AG
Branche: Sprachdienstleister
Ort: Karlsruhe
Land: Deutschland
Dauer: 2 Monate
Zeitraum: August und September 2019
Unterkunft: Nein
Aufgaben:
- Endkontrollen von Übersetzungen
- Rechnungskontrolle
- Privatkundenbetreuung
- Lieferungsbearbeitung
- Auftragsvergabe
- Unterstützung der PMs bei der Bearbeitung von Großaufträgen von Firmenkunden
Vertrag: Ja
Vergütung: Ja: > 250 – 450 Euro
Ansprechpartner: Ja
Progression: Ja
Schulungen und Weiterbildungen: Nein
Feedback: Ja
Außerfachliche Aspekte:
- Sehr nettes Team vor Ort, gute Betreuung
- Viele Hintergrundinfos über die Branche (Auftragsabwicklung, finanzielle Seite)
- Gutes Training im Korrekturlesen
- Große Vielfalt an Texten, die man so im Studium nicht in die Finger bekommt
Fazit: Je früher im Studium, desto besser! Bei Kern arbeiten in allen Filialen Werkstudenten, der Job kann ein Einstiegsjob sein, während des Studiums und danach. Aber: Kein Job mit guter Perspektive auf Dauer, nicht gut bezahlt, Überstunden werden weder vergütet noch als Freizeit gegeben, wenig Aufstiegschancen. Aber als Praktikum absolut empfehlenswert.